SEO
Kommentare 10

Title und Description sind immer noch sehr wichtige Ranking Faktoren

Ich weiß! John Müller hat neulich in einem Google Hangout etwas anderes gesagt aber die Meta-Title und Meta-Description sind immer noch Teil der wichtigsten Ranking Faktoren, denn gut gewählt sind die beiden ein Versprechen an den Suchenden, dass darüber entscheidet, wie oft ein Interessent von der Google SERP klickt (ctr) und wie hoch die „Return to SERP“ Rate ist.

Title und Description sind das i-Tüpfelchen für einen sonst hervorragenden Content ... Klick um zu Tweeten

Title und Description sind das i-Tüpfelchen für einen sonst hervorragenden Content

Die ctr und die „Return to SERP“ Rate sind aber mittlerweile absolut entscheidend, wenn man auf den vorderen 5-10 Plätzen mitmischen möchte! (je nach Wettbewerb und deren SEO Kenntnissen). Die beiden Faktoren sind also immer das i-Tüpfelchen für eine sonst perfekt optimierte Seite, mit einem Content, der die beste Lösung für das Gesuchte liefert.

Title und Description haben zwar keinen Einfluss auf das Keyword Ranking, aber... Klick um zu Tweeten

Title und Description haben zwar keinen Einfluss auf das Keyword Ranking, aber…

Nur, dass wir uns nicht missverstehen, es geht hier nicht um Keywords. Es geht hier um User Experience (UX). Sowohl der Title als auch die Meta-Description spielen eine der wichtigsten Rolle in der User Experience, denn sie sind der erste Kontakt mit der UX einer bestimmten Page. Wenn also der erste Kontakt schon nicht stimmt, bspw. weil der User doch nicht das findet, wonach er sucht, wie soll Google dann wohl den Rest der Seite oder des Content bewerten? Denkt mal drüber nach 🙂

Title und Description sind der Social Proof für die Suchmaschine... Klick um zu Tweeten

Title und Description sind der Social Proof für die Suchmaschine

Letztenendes ist die ctr und die Return to SERP Rate das selbe, wie für den Menschen der Social Proof. Die meisten werden sich schon nicht irren! Dieses ist eine unheimliche Erleichterung für einen Algorithmus, denn er muss dann nur noch ab und an zur Qualitätssicherung eine Gegenprobe starten und nicht stetig die Seite neu bewerten. Rechenleistung ist hier das all umfassende Stichwort.

Fazit

Mit den Meta Title und Meta Description steht und fällt alles – wie mit einer guten Headline. Wenn die nicht gut gewählt sind, dann interessiert es niemanden, was hinter dem SERP Treffer steht, dann klickt und ließt niemand und dann denkt auch Google, dass hinter dem Treffer in der SERP nichts gutes zu finden ist. Die Titles und Descriptions sind also immer noch sehr relevant fürs Ranking!

Die Titles und Descriptions sind immer noch sehr relevant fürs Ranking Klick um zu Tweeten

So, und jetzt bin ich auf eure Stimmen gespannt. Teilt mit mir eure Meinung dazu!

Kategorie: SEO

von

Ich betreibe T-Shaped Marketing in zwei Online-Shops. Dazu gehört auch ständig neue technische Raffinessen in die Shops einzubauen. Ich bin ein leidenschaftlicher Philosoph, Tech and IT Blogger auf mizine.de. Mein #COFFEE is always #000000

10 Kommentare

  1. Ronan M. sagt

    Du solltest niemals darauf hören, was Verantwortliche von Google erzählen. Sie legen mit absichtlichen Falschinformationen Fallen aus und warten dann bis die ersten anbeißen. Die, die auf Ihre Informationen eingehen, sind für Google dann offensichtliche SEOs, die nur „böses“ im Sinn haben können ggü. denen, die nicht auf jedes A und O von Google reagieren.

  2. Maria sagt

    Nice aber auch nur eine Meinung. Niemand weiß es, außer Google.

  3. Mini K sagt

    Wie Karl Kratz immer schön sagt, Google ist nicht alles. Man sollte also nicht jeden Pups von denen als Vulkan verkaufen.

  4. Karsten sagt

    Das ist verschwendete Zeit! Google nimmt sich doch sowieso selbst ein passendes SERP Snippet. Es ist also völlig egal, was man in die beiden Metas reinschreibt.

  5. Viktor Dite sagt

    Nein, Google pickt sich nur dann selbst Snippets heraus, wenn die Meta-Informationen für die Suchanfrage aus Googles Sicht nicht passen. Auf dieses Signal sollte man ganz gut aufpassen! Wenn Google vermehrt andere Snippets ausliefert als manuell in den Titles und Descriptions angelegt, dann hat man oft ein qualitatives Problem mit der gesamten Site.

  6. Ich bin da voll bei Dir! Wer das Gegenteil behauptet nimmt entweder SEO nicht ernst oder weiß es leider nicht besser.

  7. Man kann auf Platz 1 mit einer schlechten Meta-Definition 500 Klicks am Tag bekommen und auf Platz 5 mit einer guten 10.000 Klicks. Ich gebe Dir Recht, dass die titles für die CTR so wichtig sind, dass man die Aussage von John Mueller getrost unter den Teppich kehren kann! Sie sind ganz klar wichtig.

  8. Hallo Viktor,

    im Großen und Ganzen stimme ich dir zu. Besonders was die höhere Klickrate angeht, wenn der Titel und die Meta-Description einen Suchenden anspricht.

    Ansonsten habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht wie Sieger M. Eine höhere CTR scheint auch über mehrere Monate das Ranking nicht zu beeinflussen. Zumindest nicht, wenn sich ein Eintrag bereits auf der ersten Seite bei Google befindet. Wie das auf Seite 2 und noch weiter hinten aussieht, habe ich bisher noch nicht beobachtet.

    Beste Grüße
    Steve

  9. Viktor sagt

    „Monatelang“ ist zu kurz gedacht. Ich habe persönliche Beispiele, wo die dauerhafte CTR Erhöhung wesentlich bessere Rankings gebracht hat. Aber erst nach einem Google Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.