Content Hacking
Kommentare 2

Rekord? 330.000 Views, 1.300 Kommentare und 14.000 Likes in 40 Minuten

Ist schon mal eine Guerilla Aktion so viral abgegangen wie diese? Ich kann mich nicht daran erinnern. 330.000 Views, 1.300 Kommentare und 14.000 Likes in nur 40 Minuten. Das ist einfach nur unglaublich.

Olli Schulz filmt mit verwackelter Kamera (orig. Video) auf einem Parkplatz vor dem Tropical Islands und bittet seine 350.000 Follower um Hilfe. Er sei auf dem Parkplatz eingeparkt worden. Er und seine kleine Tochter.

Seine Friends sollen doch bitte auf die Tropical Islands Page gehen und dort bitte alle Kommentieren, dass der Olli doch bitte befreit werden möchte.

Und sie machen es! Tausende stürmen die Facebook Page und kommentieren was das Zeug hält.

Eine ziemlich gelungene „Guerilla Marketing Aktion“ für Olli und Tropical Islands… oder doch nicht?

Guerilla was?

Was ist eigentlich virales guerilla Marketing? „Guerilla-Vermarktung ist eine Wortschöpfung des Marketing-Experten Jay C. Levinson, der damit ungewöhnliche Vermarktungsaktionen bezeichnet, die mit geringem Mitteleinsatz eine große Wirkung versprechen.“Wikipedia

Felix Beilharz hat mal in einem tollen Beitrag zusammengefasst was die besten Experten-Tipps für Virales Marketing sind. Die Aktion #FreeOlliSchulz hat da erstaunlich viele Parallelen:

Viralität ist von einer großen Portion Originalität abhängig. Die viralsten Inhalte sind die, die andere Menschen zum lachen bringen, sie berühren oder ihnen weiterhelfen. Philipp Steuer … Emotionale Zielgruppen-Ansprache. Bedürfnisse und polarisierende Emotionen auslösen und Anlass geben Freunden davon zu erzählen Anna-Lena Radünz

Wir haben hier einen Vater mit einer kleinen Tochter, der in der Klemme steckt. Jeder kann sich vorstellen, dass ein kleines Kind wohl ein ziemlich ungeduldiges Wesen ist und sicher ganz schnell nach Hause möchte. Das Wetter ist grau, sie kommen gerade aus dem Bad, die Haare sind noch nass (vielleicht). Emotionaler geht es nicht. Diese Geschichte berührt jeden.

Dann polarisiert Olli Schulz zudem die Menschenmengen gegen das Unternehmen im Hintergrund, obwohl es doch gar nichts dafür kann. „Ich habe da schon mehrfach angerufen, damit sie eine Durchsage machen, aber es passiert einfach nichts.“ Das ist fast wie ein Aufruf zum Lünchmob. Fast.

Drittens: Verfügt der Bereitsteller der Inhalte über genügend aktive Kontakte zu wichtigen Konzentratoren und Hubs / Persönlichkeiten mit enormer Reichweite in sozialen Netzen? Karl Kratz

Yes, Sir, Ja, Sir. Olli Schulz hatte zu dem Zeitpunkt min. 300.000 Kontakte zum seeden seiner Message.

Wer mit der viralen Verbreitung einer Kampagne oder verschiedenen Inhalten Erfolg haben möchte, sollte Spannung erzeugen und hin und wieder absurd sein.Stephanie Ludermann

Die Absurdität des Videos ist offensichtlich. Eine Spannungskurve gibt es auch! Wie wird es ausgehen? Wie lange muss er noch warten? Was sagt seine Tochter zum Warten? …

Wer Kontakt zu Multiplikatoren/Influencer hat, sollte diese auf jeden Fall persönlich ansprechen und von der Idee überzeugen. Nicole Mank

Nun, Olli Schulz wäre in der Tat ein solcher Multiplikator fürs Tropical Islands…

Man sollte stets alle Einzelteile des großen Puzzles der viralen Verbreitung im Kopf haben und mit bedenken!Dustin Steinkühler

Hat man bedacht. Theoretisch hätte Olli Schulz mit dieser Aktion einen enormen Image-Schaden beim Tropical Islands erzeugen können. Um dem vorzubeugen, gab es eine Weile nach dem Posting, also dann als das Engagement anfing abzuflachen, einen Nachschub. Und zwar von Seiten des Tropical Islands. Jetzt wurde das Opfer als Täter identifiziert. Nämlich als Falschparker. Deswegen wurde es zugeparkt. Ist für mich etwas unschlüssig. Zeugt für mich auch nur von der geplanten Geschichte.

Lest euch am besten noch die ganze Liste aus dem Beitrag von Felix durch und zieht selbst eure Parallelen zum Ereignis. Es wird euch sehr helfen, falls ihr selbst so eine geplante Aktion vor habt. Zur Theorie und Lehre hat Olli Schulz jetzt halt auch ein Praxisvideo 🙂

Wir haben jetzt also ein Lehrvideo für ein perfektes virales Video, dass abgegangen ist, wie noch keines zuvor. Aus welchem Grund auch immer Olli Schulz diese Aktion gemacht hat, es wird in die Geschichte als das Lehrvideo für virale Videos eingehen.

Wer mehr dazu hören möchte, bspw. warum Olli Schulz never ever sich für Marketing „prostituieren“ würde und so eine Aktion gegen Geld veranstalten würde, der kann das gern bei Marco im Podcast nachhören.

Kategorie: Content Hacking

von

Ich betreibe T-Shaped Marketing in zwei Online-Shops. Dazu gehört auch ständig neue technische Raffinessen in die Shops einzubauen. Ich bin ein leidenschaftlicher Philosoph, Tech and IT Blogger auf mizine.de. Mein #COFFEE is always #000000

2 Kommentare

  1. Horst Vollhorn sagt

    Da steckt bestimmt dieser Jung von Matt dahinter.

  2. Viktor Dite sagt

    Nein, dass würde sonst öffentlich kommuniziert und gefeiert werden….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.